Die Haltung von Wachteln im eigenen Garten wird immer beliebter. Sie werten den Garten auf, legen für Ihren Halter das Frühstücksei und bereiten viel Freude beim Beobachten.
Bevor aber die kleinen neuen Gartenbewohner einziehen gib es aber auch viele Fragen und Vorüberlegungen, daher möchten wir im Vorfeld schon viele Fragen beantworten.

Leider ist der Markt überfüllt von Anbieter von Wachtelprodukten. Alle wollen was von dem Hype der Wachtelhaltung abhaben und sich eine goldene Nase verdienen. Sie bekommen alles was Sie zur Haltung von Wachteln benötigen bei Ihrem Landhandel oder im Tierfuttergeschäft.

Was sollte ich beachten??? Bevor ich mir Wachteln anschaffe???
  • Habe ich jeden Tag die Zeit für meine Wachteln? ( Täglich min. 20 bis 30min)
  • Wie möchte ich meine Wachteln halten?? Und wo habe ich den besten Ort in meinem Garten? ( Zugfrei)
  • Was mache ich in der kalten Jahreszeit mit meinen Wachteln??
Welche Arbeiten kommen auf mich zu?

Tägliche Arbeiten im Wachtelstall

  • Wachteln versorgen mit Futter und Wasser
  • Wachteleier aufsammeln
  • Die Wachtel beobachten ob es ihr gut geht
  • Den Stall überprüfen ob sich kein Nager (Ratte, Maus, Mader) irgendwo Zutritt verschafft hat.

 

Regelmäßige Arbeiten im Wachtelstall

  • Misten
  • Jeden 2.Tag die Tränke reingingen
  • Futterspender reinigen
  • Auslauf säubern und ab und zu umgestalten.
Muß ich Wachteln Anmelden??

Das kommt immer auf das Bundesland an. Bei uns in NRW sollte man die Wachteln beim zuständigen Veterinäramt und bei der Tierseuchenkasse anmelden.

Mit wievielen Wachteln sollte man Anfangen?

Die Frage bekommen wir sehr oft gestellt. Es kommt immer darauf an wieviel Platz Sie für die Wachteln haben bzw. zur Verfügung stellen möchten. Es empfiehlt sich aber mit einer kleinen Gruppe von 3 bis 5 Hennen zu starten.

Wieviele Wachteln darf ich auf 1m² halten

Das ist immer ein heiß diskutiertes Thema wieviel Tiere man auf 1m² halten sollte. Leider gibt es in Deutschaland hierzu keine Regelung, hier wird einfach das EU Gesetz übernommen wo  33 Tiere auf 1m² gehalten werden dürfen. Wir empfehlen für die Hobbyhaltung max. 5 Wachteln auf 1m².

Benötige ich einen Hahn?

NEIN!!!!! Einen Hahn sollte man sich nur halten wenn man auch Züchten möchte.

Welches Futter benötigen Wachteln und wo bekomme ich dieses?

Kaufen Sie bei Ihrem Landhandel oder im Tierfuttergeschäft einfach Legemehl für Hühner dazu eine Körnermischung. Ab und zu geben Sie den Wachteln Mineralien oder auch Grünfutter. Dies reicht völlig aus und Sie sparen zudem viel Geld. Das sogenannte Wachtelfutter ist auch nur ein Legemehl was noch etwas aufgepimmt wird und dazu überteuert angeboten wird.

Was benötige ich zur Wachtelhaltung

Sie benötigen eigentlich nicht viel um Wachteln zu halten.

  • Wachtelstall am besten mit Außenbereich
  • Einstreu… Tipp“ Stroh vom Bauern ist günstig“
  • Tränke und Futterspender „ Im Internet werden immer wieder sogenannte Wachteltränken und Wachtelfutterspender angeboten. Dieses sind ganz normale Tränken und Futterspender für Küken. Bekommen Sie vor Ort im Landhandel sehr günstig
  • Futter….“ Legemehl vom Landhandel reicht aus“
  • Staubbad …….Tipp“ Schale mit Sand, Grit und Futterkalk erfüllt den selben Zweck wie Spezielles Staubbadpulver“
  • Versteckmöglichkeiten… Tipp“ Sie finden dafür alles in der Natur….Kostenlos“
Können Wachteln fliegen?

Ja Wachteln können fliegen zwar nicht so gut wie Vögel .Die Wachtel hält sich normalerweise auf dem Boden auf. Bei Gefahr steigt eine Wachtel auch für einen Moment hoch.

Wie transportiere ich meine Wachteln bei Abholung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Wachteln zu transportieren.

  • Geflügeltransportbox
  • Hunde oder Katzenbox
  • Karton (mit Deckel und Löcher für die Luft)

Legen Sie den Boden mit Zeitung oder Küchenrolle aus.
Benutzen Sie beim Transport kein Einstreu, daran können die Wachteln ersticken.

Wasser und Futter haben in einer Transportbox auch nix zu suchen.

0